Einunddreißig

Einunddreißig
ein Online-Magazin für Tanka und verwandte Formen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kontakt:

über Einunddreißig




Einunddreißig ist ein Online-Magazin, das die Entwicklung des deutschsprachigen Tanka und verwandter Formen fördern soll. Dazu erscheint vierteljährlich (Februar, Mai, August, November) eine Auswahl von Texten, die aus Autoreneinsendungen zusammengestellt wird. Jeder ist dabei herzlich eingeladen eigene Tanka einzureichen. Zudem finden sich auf den Seiten von Einunddreißig weitere Informationen rund um das Tanka. Sonderbeiträge (Tanka-Sequenzen, Tanka-Prosa, Foto-Tanka, Rezensionen, usw.) können ebenfalls jederzeit eingereicht werden. Die vierteljährlichen Auswahlen werden archiviert und sind weiter frei zugänglich. Einunddreißig ist eine privat geführte Webpräsenz und verfolgt keinerlei kommerzielle Ziele.

– Tony Böhle

Aktuelle Ausgabe

Für die August-Ausgabe von Einunddreißig hat die Jury bestehend aus Valeria Barouch und Tony Böhle aus den Einsendungen eine Auswahl von 22 Tanka getroffen. Unter dem Motto "ein Tanka, das mich besonders anspricht", haben die Redaktionsmitglieder jeweils einen Text hervorgehoben und kommentiert. Zudem erscheinen wieder zahlreiche Sonderbeiträge, u. a. eine Vorstellung des Tanka-Autors Cédric Landri.

Unsichtbar machte
Regen den Schnee, löschte
den Winter und deine Spur
Doch sehe ich dich
gehen und gehen und – friere

                – Reiner Bonack

beim Abiball
schaut er ihr tief in die Augen
tanzt mit ihr
und sie lacht ihn an
den Vater ihrer Tochter

                – Ralf Bröker

Mitteilungen, Termine und Veranstaltungen

Doppeltanka auf Zitronenfalterflügeln
Sehr geehrte Damen und Herren, werte Autoren!
Ein Jeder kann 1 seinen Doppeltanka laut meiner Regeln an die Redaktion (pawelek@mail.ch) hinsenden.
Ich werde alle lesen und die schönsten Doppeltanka auf Zitronenfalterflügeln in der Rubrik "Die schönsten Doppeltanka anderer Autoren" einfügen. Also Seien Sie kreativ und schicken Sie Ihr Bestes!
Meine Regeln:
  • Dopeltanka bestehend aus zwei ideologisch zusammengeschlossen Tankas: der erste Tanka muss naturbezogen sein, der zweite dagegen muss rein philosophisch sein.
  • es gibt Verse mit Silben: 5,7,5,7,7 und 5,7,5,7,7 so wie bei zweien traditionellen Tankas. Diese Tankateile sind mit Pause abgetrennt.
Ich freue mich auf die Ihrige Einreichung über die Webseite: https://pawelek3.wixsite.com/tanka/ausschreibungen

Wettbewerb Haiku-Agenda 2020
Die Ausschreibung richtet sich an Haiku-Schreibende, die in deutscher Sprache schreiben oder publizieren. Die Texte sollen zu einer der „fünf Jahreszeiten“ passen, wozu sich beispielsweise die bekannten Bezüge zu Klima und Natur, zu Fest- und Feiertagen eignen.
Wir laden Sie herzlich ein, uns Ihre Texte im ersten Halbjahr zukommen zu lassen. Die zehn besten werden mit einer Haiku-Agenda 2020 honoriert; ihre Platzierung in der Agenda wird besonders hervorgehoben werden. Jede Auswahl und alle Entscheide über eine Veröffentlichung werden von einer Jury der DHG vorgenommen.
Die Teilnahmebedingungen sehen bis zu 3 Haiku pro Teilnehmer vor, die unveröffentlicht sein müssen und einen oben genannten vergleichsweisen Bezug aufweisen sollen.
Für das Cover der Agenda 2020 nehmen wir gerne Gestaltungsvorschläge entgegen. Hier gelten folgende Bedingungen:
  • eine Einsendung pro Teilnehmer;
  • Einreichen im verkleinerten Format ist möglich. Zur Verwendung müsste der Vorschlag dann aber in ausreichender Größe zur Verfügung gestellt werden können.
Die Agenda ist wochenweise organisiert. Zu einer Doppelseite der Agenda, die eine Woche umfasst, wird ein „Haiku der Woche“ veröffentlicht. Im Weiteren gelten folgende Regeln: Für das Jahr 2020 werden 53 „Haiku der Woche“ ausgewählt, und jedes wird in einer ihm entsprechenden Woche abgedruckt. Bei der Jurierung sind teilnehmende Nichtmitglieder den Mitgliedern unserer Gesellschaft gleichgestellt. Dies wird durch eine Anonymisierung der zu beurteilenden Texte garantiert.
Falls ein DHG-Mitglied keine Aufnahme ins Kalendarium findet, wird von seinen eingereichten Texten in jedem Fall ein Haiku ausgewählt. Ihre Veröffentlichung finden diese „best of“-jurierten Texte in einem Leseanhang. Auch diese Autoren werden – wie jene, die im Kalendarium vertreten sind – in das Autorenverzeichnis der Agenda aufgenommen. In diese Publikation wird nur ein Beitrag pro Autor aufgenommen.
Einsendeschluss für alle Zusendungen zur Haiku-Agenda 2020: 30. Juni 2019 – Stichwort „Agenda 2020“. Per E-Mail bitte an: peter.rudolf@dhg-vorstand.de; Per Post bitte an: Petra Klingl – Wansdorfer Steig 17 – 13587 Berlin

Moonbathing, a Journal of Women’s Tanka
Das Tanka-Journal "Moonbathing, a Journal of Women’s Tanka" möchte Tanka-Autorinnen ein Forum für ihre Werke bieten. Für die halbjährlich erscheinenden Ausgaben können bis zu 10 Tanka in englischer Sprache eingereicht werden. Alle für diesen Wettbewerb notwendigen Rahmenumstände können der Webseite der Australian Haiku-Society entnommen werden.
(C) 2019
Alle Rechte bei Tony Böhle und den Autoren.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü